Deutscher Bundestag

210323 handy gelbLiebe Freund*innen,

morgen ist LDK und wie toll stehen wir Grüne da?

Ich kann mich noch gut an die Zeiten erinnern, in denen es noch nicht hip oder auch nur akzeptabel war, grün zu wählen. Es gab mehr als eine Gelegenheit, zu der ich bei politischen Gesprächen in die Rolle gedrängt wurde, mich dafür rechtfertigen zu müssen, grün zu wählen oder zu sein.

Und heute? Der Atomausstieg ist beschlossen, Umweltschutz, Müllvermeidung und schonender Umgang mit Ressourcen sind längst nicht mehr mit trockenem Müsli und kratzenden Wollpullis assoziiert.

Wir setzen Themen wie Geschlechtergerechtigkeit, Chancengleichheit und Akzeptanz und tragen unsere Ideale in die Gesellschaft. Und die Menschen bauen auf uns. Als starke Kraft für eine ökologische und gerechte Gesellschaft. Davon wagten viele von uns beim Parteieintritt nicht mal zu träumen.

Heute erleben wir Grüne viel Wertschätzung und Anerkennung. Auch ich für meine Arbeit: bei der Verbesserung der „Situation für Kinder psychisch kranker Eltern“, die ich interfraktionell vorangetrieben habe, bei Expert*innenanhörungen zur „Senkung des Wahlalters auf 16“ oder bei meinen Fachgesprächen zu „Sofahopping/ Situation wohnungsloser Jugendlicher“, „jung.queer. glücklich, ein gutes Leben für queere Jugendliche“ oder zu „Jugend erinnert“. Wir Grünen bestimmen die Agenda – und die Fachleute geben uns Recht.

Ich freue mich über diesen wundervollen Wandel. Und das ist erst der Anfang: #allesistdrin! #esbeginnthier!

Beate Walter-Rosenheimer Bild