Deutscher Bundestag

150422 gauck
Foto: Bundesregierung / Guido Bergmann

Die Kinderkommission tagte heute nicht in einem Ausschusssaal des Deutschen Bundestags, sie hatte einen Termin mit dem Bundespräsidenten und seiner Lebensgefährtin. 
Herr Gauck hatte die Mitglieder der Kiko eingeladen um sich über Themen wie Aufnahme der Kinderrechte ins Grundgesetz, Einsetzung einer Ombudsperson für Kinder, junge Flüchtlinge und Jugend und Rechtsextremismus zu informieren und auzutauschen.

Uwe Kekeritz, Beate Walter-Rosenheimer und Volker Beck (v.l.n.r.)
Das Mittelmeer wird zum Massengrab. Die Opfer der vergangenen Tage waren absehbar und zu verhindern. Doch trotz unzähliger Warnungen von ExpertInnen und Verbänden wurde das Seenotprogramm "Mare Nostrum" im November 2014 unter anderem aus Kostengründen - auch auf Betreiben der Bundesregierung hin - eingestellt.

Junge Flüchtlinge sollen in Deutschland eine gute umfassende Ausbildung bekommen. Für Beate Walter-Rosenheimer ist klar: „Wir haben eine große Verantwortung gegenüber den Menschen, die vor Gewalt und wirtschaftlicher Not fliehen mussten.

Beate Walter-Rosenheimer Bild