Deutscher Bundestag

sharepic 4Die Ausländerbehörde in Dachau hat in der Nacht vom 11. auf den 12. Juli eine nigerianische Familie abgeschoben, die in Karlsfeld lebte und bestens integriert war.
Beate Walter-Rosenheimer hat dazu einen offenen Brief an Landrat Löwl geschrieben...

292586874 10217572000731350 6701690919502881557 n

… jetzt sitz sie in Berlin auf meinem Sofa. Die Puppe, die ein ukrainischer Junge in einem Flüchtlingslager in Warschau mir geschenkt hat 😍Die Kinder basteln diese typischen Puppen - „Motanka“ -und vergessen dabei ein bisschen die harte Realität. Traditionell waren die Puppen ein Symbol der Fruchtbarkeit des Landes, des Fortbestehens und des Glücks und Wohlergehens der Familie. Danke an Unicef für die Betreuung. #puppe #ukraine #🇺🇦 #kinder #spielen #unicef #danke #spielzeug

(bwr)

Gestern haben Beate Walter-Rosenheimer und 83 weitere Abgeordnete des Deutschen Bundestags ein interfraktionelles Statement verfasst und unterzeichnet.
Hintergrund ist die geplante Auslieferung von Julian Assange in die USA, wo ihm bis zu 175 Jahren Haft drohen. Der Gründer von Wikileaks hatte 2010 geheime Dokumente zu den Kriegen im Irak und in Afghanistan veröffentlicht.

Lesen Sie hier das Statement im Wortlaut.

Beate Walter-Rosenheimer Bild