Deutscher Bundestag

Heute bin ich über eine Werbekampagne der Deutschen Bahn gestolpert, die ich kaum glauben mag: Die Deutsche Bahn wirbt für Flugreisen! Mein Schreiben an den Vorstandsvorsitzenden der Deutschen Bahn finden Sie hier im Wortlaut:

Sehr geehrter Herr Dr. Lutz

bei meiner heutigen Zeitungslektüre der Süddeutschen Zeitung fiel mir folgende Schlagzeile auf: "Die Bahn im Wahn" . Im Artikel geht es um Werbung der Deutschen Bahn für Flugreisen und ungläubig ging ich auf den Link zu Ihrem  Newsletter.

Tatsächlich: "Mit Flugreisen BahnBonuspunkte sichern" - ich wähnte mich im falschen Film.           

Umweltschützer*innen machen Werbung für`s Bahnfahren, die Bahn selbst verkündet bis 2030 den eigenen CO2-Ausstoß um 50% zu verringern. Und dann macht die Bahn Werbung für`s klimaschädliche Fliegen und belohnt Flugreisen mit 1.Klasse-Tickets! Unglaublich ist dafür ein zu schwaches Wort.

Dabei hätte die Bahn doch wahrlich genug Themen zum Bearbeiten: Zugausfälle, Verspätungen und Überbuchungen inkl. fehlender Kommunikation mit den betroffenen Kundinnen und Kunden, fehlendes WLAN, veraltete Infrastruktur, kaputte Weichen und Dieselloks.                

Diese Kampagne ist ein Schlag in das Gesicht derer, die aus Klimaschutzgründen trotzdem bereit sind, die Bahn zu nutzen. Die oben beschriebenen Ärgernisse kenne ich aus meinen wöchentlichen Fahrten zwischen München und Berlin nur zu gut.                 

Ich fordere Sie auf, Ihrer gesellschaftlichen Verantwortung für Klimaschutz als DB gerecht zu werden und diese Kampagne sofort zu stoppen!

Mit freundlichen Grüßen

Beate Walter-Rosenheimer

Beate Walter-Rosenheimer Bild