Deutscher Bundestag

Heute wurde im Plenum über die Reform des Meister-BAföG debattiert. Die Bundesregierung möchte die Durchlässigkeit zwischen beruflicher und akademischer Bildung fördern. Das unterstützen wir, allerdings bleibt die Große Koalition ein umfassendes Konzept für lebenslanges Lernen schuldig.

Dazu meint Beate Walter-Rosenheimer: Aus einem „Meister-BAföG“ für wenige muss eine gerechte Weiterbildungsförderung für alle werden. Wir legen mit dem Grünen Modell der BildungsZeitPlus unseren Plan vor: Denn in Zukunft soll jede und jeder Zugang zum lebenslangen Lernen erhalten.

Bildung kostet Zeit und Geld. Für viele Menschen ist beides Mangelware. Wir wollen in einem individuellen Mix aus Zuschuss und Darlehen gerade Geringqualifizierte, Alleinerziehende und Menschen mit Einwanderungsgeschichte unterstützen. Unsere Förderung für Maßnahmekosten und Lebensunterhalt während der Bildungsphase folgt dem Grundsatz: Wer weniger hat, bekommt mehr und umgekehrt. Durch einen Rechtsanspruch auf Arbeitszeitreduzierung und ein Rückkehrrecht in Vollzeit soll zudem garantiert werden, dass auch Berufstätige nicht aus Sorge um spätere Nachteile auf Weiterbildung verzichten müssen.

Beate Walter-Rosenheimer Bild