Deutscher Bundestag

Die Schuldenlast Griechenlands hat sich trotz der Hilfspakete und Reformen erhöht, weil die Wirtschaftsleistung drastisch geschrumpft ist. Die soziale Lage ist dramatisch. Griechenland braucht Spielraum für Investitionen und für soziale Maßnahmen gegen Armut und Arbeitslosigkeit. Wenn Griechenland die Schulden zurückzahlen soll, muss es dort wirtschaftlich bergauf gehen.

Ich werde immer wieder gefragt, warum die Verlängerung für Griechenland so wichtig ist?
Dazu sage ich ganz klar: Die Verlängerung ist Voraussetzung dafür, dass die letzte Tranche des Hilfsprogramms fließen kann. Denn ansonsten droht Griechenland die Zahlungsunfähigkeit.

Ein Ausstieg Griechenland aus der Eurozone wäre nicht nur für Griechenland und die Eurozone wirtschaftlich verheerend, sondern auch das Ende des europäischen Projekts. Nationale Nabelschau, chauvinistische Parolen und parteipolitisches Kalkül zersetzten die europäische Idee. Ganz praktisch bedeutet ein Grexit nämlich, dass Griechenland nicht nur aus dem Euro sondern auch aus der EU austreten muss.

Meine Fraktion und ich stehen für ein gemeinsames starkes Europa – auch als großes Friedens – und Stabilitätsprojekt.

 Hier können Sie den gesamten Text des grünen Entschließungsantrags lesen.

Beate Walter-Rosenheimer Bild