Deutscher Bundestag

In einem Land, in dem Menschenrechte ganz unten auf der Skala stehen, in dem Homosexualität verboten ist und mit bis zu fünf Jahren Gefängnis bestraft wird, in dem Frauen nicht nur im täglichen Leben, sondern auch durch Gesetze diskriminiert werden, in dem ausländische ArbeitsmigrantInnen (die 80 Prozent der Bevölkerung in Katar stellen) ohne ausreichenden gesetzlichen Schutz dem Missbrauch und der Ausbeutung ihrer Arbeitgeber ausgesetzt sind.

Da dreht sich mir als Fußballfan der Magen um... Eine korrupte FIFA, die willkürlich Entscheidungen trifft, sklavenähnliche Bedingungen der dort für die WM arbeitenden Menschen, Profitgier weit vor Sportbegeisterung. Nein danke! Weder im Winter noch sonst wann!"

Mehr Informationen finden Sie auch auf der Seite der Europäischen Grünen:

http://www.gruene-europa.de/wm-2022-in-katar-12409.html

Beate Walter-Rosenheimer Bild