Deutscher Bundestag

Nach einer Umfrage der Deutschen Handwerks Zeitung meinen 52 Prozent, dass die Regierung endlich klare Entscheidungen zur Energiewende treffen sollte. Die momentane Wackelsituation stellt für das Handwerk eine ökonomische Gefahr dar. Doch das hat die Bundesregierung nicht erkannt: In einer Antwort auf eine Anfrage hofft das Umweltministerium lediglich kleinlaut, dass das Handwerk die Solarkürzungen durch den Vertrieb anderer Produkte selbst kompensieren kann.

Nur mit der Energiewende können wir den Wirtschaftsstandort Deutschland langfristig sichern. Die Bundesregierung muss damit aufhören herum zu eiern. Sie muss den Wechsel zu den erneuerbaren Energien nachhaltig finanzieren.

Beate Walter-Rosenheimer Bild